In Hessens Baufirmen mehr Lehrlinge

Frankfurt (ku) ‐ In der hessischen Bauwirtschaft sind in diesem Jahr sieben Prozent mehr Lehrlinge eingestellt worden als 2009. Die Betriebe hätten Verträge mit 653 Auszubildenden abgeschlossen, teilte der Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen e. V. mit.

Ihnen stünden 16 Berufe zur Verfügung. Der Hauptgeschäftsführer des Verbandes, Rainer von Borstel, erklärte, dass dies ein deutliches Signal für die Stärkung des Wirtschaftsstandortes Deutschland sei, da die Bauunternehmen fast ausschließlich im Inland tätig seien.

„Zugleich ist diese Entwicklung auch ein klarer Hinweis, dass die Unternehmen wieder eine Perspektive sehen. Sie sind sich ihrer sozialen Verantwortung bewusst und geben den Schulabgängern eine berufliche Chance“, sagte von Borstel weiter. Damit werde rechtzeitig für den Mitarbeiternachwuchs gesorgt.

Rubriklistenbild: © Pixelio

Kommentare