iPad kommt jetzt auch nach Deutschland

+
Das iPad von Apple.

Hamburg/Offenbach (dpa/ku) ‐ Selten hat ein Stück Technik so viele Hoffnungen auf sich vereint wie Apples Tablet-Computer iPad. Die Print-Verleger erhoffen sich eine Plattform für elektronische Zeitungsausgaben.

Die Buch-Branche, die Angst hat, wie die Kollegen der Musikindustrie vom Internet zerrieben zu werden, will das iPad als Lesegerät etablieren. Die Film- und Fernsehproduzenten bauen auf einen neuen Absatzweg für ihre Kinostreifen und Serien. Von morgen an kann man sich in Deutschland selbst überzeugen, was an dem Hype um das „magische und revolutionäre Gerät“ (Apple) dran ist: Die ersten Versionen des iPad kommen auch hierzulande in den Handel. Der internationale Start hat sich um etwa einen Monat verschoben - weil die Nachfrage in den USA so hoch war, sagt Apple.

Der Verkaufsstart in den USA

Ostern für Apple-Fans: Das iPad ist da!

Lesen Sie außerdem:

Dell will iPad Konkurrenz machen

Apple-Chef Jobs ließ schon vor der Vorstellung des Geräts im Januar durchsickern, das iPad sei das Wichtigste, woran er jemals gearbeitet habe. Herausgekommen ist ein typisches Apple-Produkt: Elegantes Design, einfache Bedienung, hoher Preis. Zwischen 499 und 799 Euro kostet der Eintritt in die iPad-Welt. Für um die 300 Euro bekommt man jedoch schon ein Mini-Notebook mit Tastatur und allen vom PC bekannten Anschlüssen.

op-online.de bietet jetzt eine kostenlose iPhone-App an, die auch mit dem neuen iPad genutzt werden kann. Nähere Informationen gibt es hier.

Doch wie die ersten zwei Monate seit dem Verkaufsstart zeigen, sind überall auf der Welt Millionen Menschen bereit, mehr zu bezahlen, um das iPad in der Hand zu halten. Neben der erprobten Marketingmacht von Apple dürfte das vor allem einen Grund haben: Das iPad mutet wie das perfekte Gerät für den digitalen Medienkonsum an. Es wiegt gerade mal rund 700 Gramm, der von Apple entworfene Prozessor ist rasend schnell und die Batterie hält lange genug, dass der Nutzer nicht ständig nach einer Steckdose Ausschau halten muss.

Die neue Apple-Sansation iPad

Apple-Faszination "iPad"

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare