NEG startet Umfrage zum Informations- und Beratungsbedarf kleiner und mittelständischer Unternehmen

Was machen Mittelständler im Internet?

+
Bei einer kostenlosen Beratung werden kleine und mittlere Unternehmer umfassend durch das EC-M über ihre E-Business-Belange informiert.

Das Internet wird zunehmend in den Wertschöpfungsprozess integriert. Dennoch haben insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) häufig noch Informationsdefizite, wenn es z. B. um die Identifikation des Optimierungspotenzials ihrer Website mittels Web-Controlling geht.

Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG) ist eine Förderinitiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi). Es unterstützt kleine und mittlere Unternehmen dabei, die Chancen des E-Business effektiv zu nutzen.

Unter dem Motto „Internetpräsenz deutscher KMUs im Jahr 2009“ führt das bundesweite Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG) zum vierten Mal die Erhebung „Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk“ durch.

Wer steht hinter der Umfrage?

Mittelstand und Handwerk stehen bei der Einführung von elektronischen Geschäftsprozessen vor besonderen Herausforderungen: Sie verfügen im Gegensatz zu Großbetrieben meist nicht über eine eigene IT-Abteilung. Zudem sind die Ressourcen an Zeit, Geld und Arbeitskraft zu knapp, um sich von IT-Dienstleistern betreuen zu lassen oder aufwändige, komplexe Lösungen umzusetzen. Das NEG bietet deshalb seit 1998 gezielt Informationen, die auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen zugeschnitten sind. Über regionale Beratungszentren, wie z. B. das EC-M in Gießen oder das BIEG Hessen in Frankfurt, erhalten interessierte Unternehmer herstellerneutrale und in der Regel kostenlose Beratungen. Federführer der Umfrage ist das Kölner ECC Handel.

Ziel der Umfrage

iPod nano zu gewinnen

Das EC-M verlost unter allen Teilnehmern drei iPod nano.

Umfrage starten!

Neben dem Stand der Internetnutzung stehen auch Aspekte der Gestaltung und des Controllings von Online-Auftritten kleiner und mittlerer Unternehmen im Mittelpunkt der Untersuchung. Die gewonnenen Daten fließen entscheidend in die Planung des zukünftigen Informationsangebots des NEG ein. Die Befragung läuft bis zum 30. Juni 2009. Die ersten Ergebnisse werden voraussichtlich im Oktober 2009 veröffentlicht, Befragungsteilnehmer erhalten auf Wunsch eine kostenlose regionale Sonderauswertung. Der Online-Fragebogen kann innerhalb weniger Minuten ausgefüllt werden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare