Beitrag steigt: Wechsel der Kfz-Police möglich

Offenbach (ku) - Autofahrer, die ihre Kfz-Versicherung wechseln wollen, sollten den Vertrag - in der Regel - bis zum 30. November kündigen. Bei einer Telefonaktion zu dem Thema haben Experten Lesern Tipps gegeben.

Wichtige Fragen und Antworten für alle, die nicht durchgekommen sind.

Ich möchte meine Kfz-Versicherung demnächst kündigen. Was muss ich beachten?

Entscheidend ist, dass die Kündigung rechtzeitig beim Versicherer eingeht, spätestens am letzten Tag der Frist. Die Versendung innerhalb der Frist ist nicht ausreichend. Ein Tipp: Versenden sie die Kündigung per Einschreiben mit Rückschein. So können sie im Streitfall beweisen, dass die Kündigung rechtzeitig zugegangen ist. Bei einigen Verträgen reicht auch der Eingang in einer Agentur des Versicherers beziehungsweise bei einem Versicherungsvertreter. Lassen sie sich in diesem Fall den Erhalt der Kündigung durch die jeweilige Person schriftlich bestätigen. Wichtig ist, dass das Fahrzeug lückenlos versichert ist. Kündigen sie erst, wenn der Vertrag mit dem neuen Versicherer steht.

Ist der 30. November eines Jahres immer der letztmögliche Kündigungstermin?

Nein. Mittlerweile haben viele Versicherungsunternehmen die Hauptfälligkeit nicht mehr zum 1. Januar , sondern auch zu dem Datum, an dem die Versicherung abgeschlossen wurde. Ist der Versicherungsbeginn, zum Beiepiel 24. März 2011, dann ist der Ablauftermin entsprechend auch der 24. März 2012. In diesem Falle gilt ein veränderter Kündigunstermin, der 23. Februar 2012.

Worauf sollte ich achten, wenn ich Vergleichsangebote einholen möchte?

Zunächst sind unabhängige Vergleiche eine gute Möglichkeit sich einen Überblick über das generelle Preis-Leistungsverhältnis zu verschaffen. Wenn man einige interessante Angebote herausgesucht hat, ist es wichtig auf ähnliche Leistungen zu achten. Sie sollten keinen „abgespeckten“ Tarif einem leistungsstarken Tarif nur mit Blick auf den Beitrag gegenüberstellen.

Kann ich außerordentlich kündigen, wenn meine Kfz-Versicherung den Beitrag erhöht?

Ja. Eine außerordentliche Kündigung aufgrund einer Beitragserhöhung muss innerhalb eines Monats nach Kenntnisnahme ausgesprochen werden und wird frühestens ab Beginn der angekündigten Beitragserhöhung wirksam.

Auf welche Bedingungen sollte ich bei Abschluss einer Kaskoversicherung achten?

Unter anderen sollten folgende Punkte enthalten sein: Der Versicherer sollte auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit verzichten. Schäden durch Marderbisse an Schläuchen und Verkabelung, inklusive Folgeschäden, sollten erstattet werden. Zudem ist es wichtig, dass über die Wildschadenklausel Schäden, die durch die Kollision mit Tieren jeder Art entstehen, versichert sind.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare