Mehr Erdgasreserven in den Niederlanden

Amsterdam - Die Erdgasreserven in den Niederlanden sind größer als bislang angenommen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie, berichtetet eine holländische Wirtschaftszeitung.

Wie das “Het Financieele Dagblad“ schreibt, befinden sich in bislang noch nicht kommerziell genutzten Lagerstätten rund 33 Milliarden Kubikmeter Erdgas mehr als vermutet. Damit habe sich die Gesamtmenge der bekannten und wirtschaftlich verwendbaren Erdgasreserven des Nordsee-Königreichs auf nunmehr 1345 Milliarden Kubikmeter erhöht.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die im Laufe des vergangenen Jahres durch die Niederländische Organisation für Angewandte Naturwissenschaftliche Forschung (TNO) und die Bergbau-Aufsichtsbehörde unternommen wurde. Die Niederlande sind nach Russland und Norwegen der drittwichtigste Erdgaslieferant für Haushalte und Unternehmen in Deutschland .

Treibende Kraft bei der Suche nach weiteren erschließbaren Erdgasfeldern seien Erdölkonzerne gewesen, die angesichts der 2008 noch sehr hohen Öl- und Gaspreise ihre Erkundungsaktivitäten erheblich verstärkt hätten, erklärte der TNO-Geologe Jan Lutgert. Zudem hätten neue Technologien dazu geführt, dass heute Vorkommen als erschließbar gelten, deren Nutzung früher als nicht nicht rentabel angesehen worden sei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare