Nicht alle Rentner müssen Steuern zahlen

Offenbach - (ku) Viele Rentner sind verunsichert, ob sie eine Steuererklärung beim Finanzamt abgeben müssen oder nicht. Bei einer Telefonaktion unserer Zeitung am Donnerstag gaben Experten Ratschläge. Für alle Leser, die dabei nicht durchgekommen sind, hier noch einmal wichtige Fragen.

Meine Ehefrau und ich erhalten seit Jahren Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung in Höhe von monatlich 2344 Euro. Andere Einnahmen haben wir nicht. Während der letzten Jahre haben wir keine Steuererklärung abgegeben. Müssen wir das nun tun?

Wenn Sie keine weiteren Einnahmen haben, brauchen Sie von Ihren Renten keine Steuern zahlen. Grundsätzlich gilt allerdings: Seit 2005 müssen auch Rentenbezieher eine Steuererklärung abgeben. Die Formulare beim Finanzamt enthalten eine Anlage R. In dieser können Rentner die Daten eingetragen. Eine Steuererklärung erübrigt sich für die Personen, deren Einnahmen nicht höher sind als das Existenzminimum (bis 2008: 7 664 Euro; 2009: 7 834 Euro; ab 2010: 8 004 Euro; bei Ehepaaren gilt jeweils der doppelte Betrag).

Ich werde voraussichtlich ab dem Jahr 2014 meine Altersrente aus der gesetzlichen Rentenversicherung erhalten. Muss ich von der Rente Steuern zahlen?

Seit 2005 das Alterseinkünftegesetz geändert wurde, werden gesetzliche Renten besteuert. Für die folgenden Jahre bedeutet das: Bei einem Rentenbeginn im Jahr 2040 ist die gesetzliche Rente in Höhe von 100 Prozent steuerpflichtig. Bis dahin steigt der steuerpflichtige Anteil je nach Jahr des Rentenbeginns zunächst bis zum Jahr 2020 in Schritten von zwei Prozent und anschließend jeweils um ein Prozent bis zum Jahr 2040.

Muss ich bei der Auszahlung einer Kapitallebensversicherung Steuern zahlen?

Bei Kapitallebensversicherungen, die vor 2005 abgeschlossen wurden und eine Laufzeit von mindestens 12 Jahre haben, ist die Auszahlung steuerfrei. Bei Verträgen ab 2005 gilt: Von der Auszahlung werden die bis dahin gezahlten Beiträge abgezogen. Vom Rest ist nur die Hälfte steuerpflichtig, wenn der Vertrag mindestens 12 Jahre Laufzeit hatte und die Auszahlung frühestens mit 60 Jahren erfolgt.

Wo kann ich mich erkundigen, ob ich tatsächlich Steuern zahlen muss?

Sie können einen Steuerberater aufsuchen, der auf der Grundlage der Rentenbescheide und Ihrer Angaben eine Steuerberechnung vornimmt. Sofern Sie die Beratungskosten scheuen, vereinbaren Sie direkt beim zuständigen Finanzamt einen Termin, um alle Fragen zu klären.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare