Firmenprofil der Magna International Inc.

Firmenprofil der österreichisch-kanadischen Automobilzulieferes Magna International Inc.

Der österreichisch-kanadische Autozulieferer Magna International Inc. wurde 1957 vom Austro-Kanadier Frank Stronach unter dem Namen Multimatic gegründet. Nach einer Fusion mit Magna Electronics im Jahre 1969 wurde 1973 der Name in Magna International geändert. Magna ist Kanadas größter Hersteller von Automobilteilen mit Sitz in Aurora (Ontario) und eines der größten Unternehmen des Landes. Europazentrale der Magna Holding AG ist Oberwaltersdorf in Österreich. 2007 beteiligte sich der russische Milliadär Oleg Deripaska mit seinem Industrie-Konglomerat Basic Element mit 1,14 Milliarden Euro an Magna. Anfang Oktober 2008 hat eine russische Bank die 17-Prozent-Beteiligung von Olega Deripaska als Sicherheit gezogen.

Magna ist bekannt durch seine guten Kontakte in der Politik. Das Unternehmen beschäftigte in Kanada und Österreich mehrere ehemals hochrangige Politiker in Positionen verschiedenster Ausrichtung. Zudem hat Magna International sehr gute Verbindungen zur Progressive Conservative Party of Ontario und der Ontario Liberal Party.

Weltweit hat der Konzern in 25 Ländern ca. 74.000 Beschäftigte in 240 Produktionsbetrieben und 86 Entwicklungszentren. Das Unternehmen ist eines der ersten globalen Unternehmen, das eine verbindliche Mitarbeiter-Charta eingeführt hat. Durch die aktive Einbindung der Mitarbeiter in Unternehmensentscheidungen soll ein besseres Arbeitsklima und damit eine erhöhte Produktivität erreicht werden. Magna vertreibt keine Fertigprodukte unter eigener Marke, weswegen man auf Großkunden angewiesen ist. Aus diesem Grunde ist die Qualität der Produkte und Forschungsprozesse für Magna Grundlage der langfristigen Verkaufsstrategien. Um die Qualitätskontrollen- und Prozesse zu verbessern wurde im Powertrain-Werk IIz das EFQM-Modell eingeführt.

Magna International ist nicht nur Automobilzulieferer und Entwickler und baut fertige Fahrzeuge für die Fremdhersteller wie Mercedes-Benz, Chrysler, Saab, BMW und seit 2009 auch für Aston Martin. Für BMW hat Magna das SUV BMW X3 in Graz mitentwickelt und gebaut.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare