Opel-Mitarbeiter geben Millionen für Rettung

+
Die Belegschaft verzichtet unter anderem auf Teile von Urlaubs- und Weihnachtsgeld, eine bereits vereinbarte Tariferhöhung wird aufgeschoben.

Rüsselsheim/Frankfurt - Zur Rettung von Opel wollen die Mitarbeiter des Autoherstellers jährlich 265 Millionen Euro beitragen. 176,8 Millionen davon kommen aus Deutschland.

Das erklärten Management und Betriebsrat heute bei einer gemeinsamen Pressekonferenz am Opel-Stammsitz Rüsselsheim. Die Belegschaft verzichtet unter anderem auf Teile von Urlaubs- und Weihnachtsgeld, eine bereits vereinbarte Tariferhöhung wird aufgeschoben.

Der Beitrag der Arbeitnehmer ist jedoch davon abhängig, dass die Tochter des US- Autokonzerns General Motors von Europas Regierungen Hilfen in Milliardenhöhe bekommt.

dpa

Kommentare