Taschentrends in knallbunten Farben

Offenbach - Zurück in die Zukunft. Zweimal im Jahr ist man in Offenbach der Zeit locker ein halbes Jahr voraus - zumindest in der ganz speziellen Welt der Mode. Die Internationale Lederwarenmesse startet heute. Von Silke Gelnhausen-Schüßler

Smarte Looks und bunte Farben sollen Emotionen und die Kauflust wecken - und wo sonst springt der Funke leichter über als bei einer schwungvollen Modenschau? Zwölf weibliche und zwei männliche Mannequins zeigen mehrmals pro Messetag die vier Trendthemen der Saison: Cinetopia, Adrenaline Lab, Delicate Discipline und Tribal Paradise. Das schöne an den Fantasiebegriffen: Man versteht auch ohne Wörterbuch nur durch reine Optik sofort, was gemeint ist.

Als Neuauflage der 20iger und 50iger Kinojahre präsentiert sich Cinetopia. Rockabilly trifft auf die Diven alter Hollywoodfilme. Rosa, türkis und beige Pastelltöne der Cadillac-Ära verschmelzen mit glänzenden Kurzgrifftaschen der Swinging Charleston Party. Die Männerwelt pendelt sich zwischen adrettem Jet-Set und Nautik-Look mit eleganten Segeltuchtaschen in einer „alle-Mann-an-Deck“-Ausstrahlung ein.

Wie schön einfach doch die Welt der Mode ist: Adrenaline Lab ist das Labor, in dem Technik und Natur verschmelzen - Forschung und Biochemie als neuen Freizeittrend. Glücklicherweise muss man sich nicht mit zerbrechlichen Reagenzgläsern schmücken, es reicht, sich in streng technisch-futuristische Bekleidung in Lagenoptik zu werfen. Die dazu gehörigen Damentaschen zeigen streng geometrische Formen. Bei den Herren definieren Outdooraspekte die Taschenmode. Knallige Farben finden sich bei beiden Geschlechtern und bei den Kindern: Schultornister gehören schließlich auch in die Abteilung der Lederwaren und machen sich auf dem Laufsteg an der Hand von Erwachsenen genauso gut. Der Nachwuchs wird von den blinkenden Flugzeugen und Autos im nächsten Schuljahr begeistert sein - Ersatzbatterien schon mal bereit halten.

Delicate Discipline ist Simply the Best: minimalistische Klarheit, geradlinige erwachsene Weiblichkeit, Eleganz auf sinnlich reduzierte Art. Ideengeber sind hier die „weissen Sportarten“ wie Bogenschießen und Fechten sowie ultracleane Forschungslabore. Bowlingtaschen verschmelzen mit Bügeltaschen. Neu ist hier die Kombination von Leder und transparentem Plastik, Metallteile dienen als technische Schmücker. Typische Farben sind muschelbeige, porzellanweiss, cremerosé und kreideblau in glasierten, schimmernden Oberflächen. Beim anderen Geschlecht geht es etwas derber zu: Canvastaschen mit Nylongurten, Rucksäcke als Vielzweckbehälter.

Nach so viel technisch-kühlem Schnickschnack gibt es zum Abschluss Temperament und Hitze pur: beim Tribal Paradise trifft der Latino auf Afrika und Südasien. Urspünglich, wild und abstrakt. Auffallend sind die warmen Erdtöne, kräftiges gewürzorange und sonnengelb, Ethnografiken von Schlangenhaut bis Zebramuster. Die gute alte Basttasche feiert ein Comeback.

Kommentare