Ratschläge bei Telefonaktion zum Umgang mit Krediten

Vorsicht bei Ratenkauf

+

Offenbach - Bei einer Telefonaktion für unsere Leser haben Experten Tipps rund um Kredite gegeben. Für alle, die nicht durchgekommen sind, wichtige Fragen und Antworten.

Das Geld für Geschenke ist in diesem Jahr knapp. Ist ein Kredit empfehlenswert, um größere Wünsche zu finanzieren?

Ein Kredit für Weihnachtsgeschenke ist wirklich nur ratsam, wenn ein kurzfristiger finanzieller Engpass besteht und Sie ihn bald wieder ausgleichen können. Tipp: Führen Sie eine Weihnachtseinkaufsliste und setzen Sie sich ein Budget - am besten in Bargeld. Auf diese Weise behalten Sie den Überblick.

Wie hoch darf ein Kredit für Geschenke ausfallen?

Das hängt vom Eigenkapital beziehungsweise den Einkommensverhältnissen ab. Eine durchschnittliche Familie wird etwa 50 bis 100 Euro pro Familienmitglied ausgeben. Sprechen Sie mit Ihrer Bank, welche Möglichkeiten es für Sie gibt und lassen sich bitte zudem über die Risiken aufklären.

Heute ist fast alles online erhältlich. Ist das immer günstiger als im Geschäft?

Hier lohnt sich ein Vergleich. Nicht immer rechnet sich der Online-Einkauf. Hinzu kommen hier oft die Kosten für Verpackung und Versand beziehungsweise Retour-Sendungen. Prüfen Sie immer auch die Angebote des örtlidchen Einzelhandels, die durchaus günstiger sein können.

Viele Online-Händler werben mit Gütesiegeln für einen sicheren Einkauf. Was taugen die?

Ein Gütesiegel - oder Bewertungsportal - sollte auf jeden Fall auf eine entsprechende Seite des Unternehmens verlinken, welches das Zertifikat anbietet. Dort wird genau aufgeführt, weshalb der Shop berechtigt ist, mit dem Siegel zu werben. Wenn Sie auf Nummer Sicher gehen wollen, wenden Sie sich direkt an den Gütesiegelvertreiber und fragen nach, ob der Shop registriert ist.

Uns wurde eine Null-Prozent-Finanzierung angeboten. Ist das eine gute Idee?

Hier ist Vorsicht geboten, denn bei einer Null-Prozent-Finanzierung sind Waren oft teurer als bei Barzahlung. Beim Kauf mit einer Zahlpause, die in der Regel mit einer Ratenzahlung verbunden werden kann, zahlen Sie nicht nur Kreditzinsen für die Raten, sondern auch einen Extraaufschlag. Fragen Sie sich daher, ob Sie nach Ablauf der Zahlpause finanziell in der Lage sind, die Rechnung zu bezahlen oder Ratenzahlungen zu leisten.

Im Handel gibt es viele Angebote, größere Anschaffungen auf Raten zu zahlen. Welche Risiken gibt es?

Viele Firmen und Hersteller preisen das klassische „Abstottern“ als kundenfreundlich an. Doch wer auf Raten kauft, verschiebt das Bezahlen lediglich in die Zukunft. Macht ein Verbraucher davon zu häufig Gebrauch, summieren sich die Ratenzahlungen schnell zu einer horrenden Summe.  

ku

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare