Gut zu wissen

Wie teuer ist eigentlich eine Hochzeit?

Der glücklichste Tag im Leben ist oft auch der teuerste.
+
Der glücklichste Tag im Leben ist oft auch der teuerste.

Es soll der schönste Tag des Lebens werden und das lassen sich Brautpaare oft sehr viel Geld kosten. Aber wie teuer ist eine durchschnittliche Hochzeit wirklich?

Es gibt nicht viele Gründe zu feiern, die schöner sind als eine Hochzeit. Doch bevor sich ein Paar vor Familie und Freunden die ewige Treue schwört, stehen stressige Wochen und Monate bevor. Eine Hochzeit will gut geplant sein, ob Location, Buffet oder Musik, die Liste wirkt nahezu endlos.

Mit einem Hochzeitsbudget vor Überraschungen schützen

Was viele bei der ganzen Planung schnell vergessen: eine Hochzeit geht ganz schön ins Geld. Um sich die Traumhochzeit zu ermöglichen, sparen viele Paare über Jahre Geld an, leihen es sich von Verwandten oder nehmen einen speziellen Hochzeitskredit auf. Egal woher die finanziellen Mittel stammen, sollten sich Paare unbedingt ein festes Budget für die Hochzeit auferlegen.

Am besten erstellt sich das Brautpaar eine Liste mit allen wichtigen Punkten und notiert sich, wie viel es für die einzelnen Posten ausgeben will. Folgende Punkte sollten unbedingt beachtet werden:

  • Wie viele Gäste sollen eingeladen werden?
  • Hochzeit auf dem Land oder in der Stadt?
  • In der Kirche oder auf dem Standesamt?
  • Band oder DJ?

Außerdem spielen noch weitere Faktoren eine Rolle, die berücksichtigt werden sollten:

  • Je nach Hochzeitssaison sind entweder Hochzeiten in der Natur oder in der Stadt gefragt. Dabei sind Trauungen auf dem Land oftmals günstiger als in Großstädten.
  • Je nach Gästen fallen auch diverse Extras an, wie zum Beispiel Kinderbetreuung oder Unterbringung sowie Fahrdienst für Verwandte und Freunde, die von weit her kommen.

So viel Geld sollten Sie für Hochzeitslocation und –essen einplanen

Große Schwankungen gibt es bei den Preisen für die richtige Hochzeitslocation. Zwischen 300 und 2.000 Euro sollten Brautpaare einrechnen. Dabei hängt es davon ab, ob man einen Catering-Service dazu bucht oder die Lokalität über eine eigene Küche verfügt. Letzteres fällt in der Regel etwas günstiger aus.

In das Essen sollten Sie einen Großteil des Budgets investieren. Je nachdem, ob Sie auf dem Land oder in der Stadt feiern, variieren auch hier die Preise deutlich. Auf dem Land sollten Sie pro Gast mit Kosten zwischen 60 und 70 Euro rechnen. In der Stadt können es sogar 80 bis 100 Euro werden.

Hochzeitsplanung: Musik und Fotos

Nach dem Essen wollen die Gäste auch gerne feiern und tanzen. Da stellt sich den Paaren oft die Frage: Band oder DJ? Für letzteren sollten Sie ein Budget von rund 1.000 Euro einplanen. Eine professionelle Hochzeitsband schlägt in der Regel zwischen 2.500 und 4.000 Euro zu Buche. Wichtig: Rechnen Sie auch die Verpflegung des DJs bzw. der Band mit ein.

Bestimmt wollen Sie auch Bilder zur Erinnerung an Ihren Hochzeitstag haben. Dafür sollten Sie sich einen professionellen Hochzeitsfotografen holen. Dieser macht nicht nur Fotos von der Feier, sondern auch ein besonderes Shooting nur mit Braut und Bräutigam. Für sechs Stunden sollten Sie mit einem Preis um die 1.800 Euro rechnen.

Weitere Kosten für die Hochzeit im Überblick

Die oben aufgeführten Kosten sind nur ein Teil, den Sie für eine schöne Hochzeit aufbringen müssen. Folgende Posten sollten Sie ebenfalls bedenken:

  • Brautkleid: 800 bis 2.000 Euro
  • Anzug für den Bräutigam: 500 bis 900 Euro
  • Eheringe: 1.000 bis 2.000 Euro
  • Standesamtliche Trauung: 100 bis 150 Euro
  • Blumen(deko): 60 bis 100 Euro
  • Hochzeitstorte: 300 bis 500 Euro
  • Hochzeitsfrisur und -Make-up: 250 bis 300 Euro

Durchschnittlich kostet eine Hochzeit in Deutschland mit 60 Gästen etwa 13.000 Euro, hat die Website Hochzeitsportal24 errechnet. Kein Vergleich mit Hochzeiten in den USA. Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten liegt der Durchschnittspreis für eine Hochzeit bei fast 30.000 Euro.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare